Die Nationale Aufsichts-und Bewertungskommission für Sterbehilfe und Freitodbegleitung

Die Nationale Aufsichts-und Bewertungskommission für Sterbehilfe und Freitodbegleitung ist der Garant der ordnungsgemässen Anwendung dieses Gesetzes über die Sterbehilfe.
Sie erstellt die Registrierungsformulare, die jedes Mal von den Ärzten auszufüllen sind, wenn eine Sterbehilfe stattgefunden hat, um diese dann zu untersuchen und zu überprüfen, ob die Sterbehilfe gemäss den Bedingungen und der Prozedur, sowie im Gesetz vergesehen, eingehalten wurde.
Die Commission Nationale de Contrôle et d’Évaluation erstellt auch alle zwei Jahre einen Bericht für die Chambre des Députés über die Gesetzdurchführung. Sie kann gegebenenfalls hierin Empfehlungen aussprechen.
Schlussendlich nimmt die Commission Nationale de Contrôle et d’Évaluation die systematische Registrierung der Bestimmungen zum Lebensende vor. Sie informiert den Arzt, der einen Kranken am Lebensende übernimmt, ob Bestimmungen zum Lebensende registriert sind und gibt diese gegebenenfalls an ihn weiter.
Die Bestimmungen zum Lebensende, sowie jede eventuelle Änderung, müssen unbedingt an die:
Commission Nationale de Contrôle sur l’Euthanasie et le suicide assisté
p/a Ministère de la Santé
L-2935 Luxembourg
geschickt und dort registriert werden.